Didaktisches Konzept

Bei der Arbeit an der Schule sind uns folgende Punkte wichtig:

Das Klassenlehrerprinzip wird von der ersten bis zur vierten Klasse praktiziert, dadurch ist gewährleistet, dass die Schülerinnen und Schüler immer einen Ansprechpartner haben.

  • In allen Klassenstufen wird der Einsatz von neuen Medien ausgeweitet, dazu werden die Lehrerinnen und Lehrer intern geschult.
  • Die Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler wird durch verschiedene Unterrichtsmethoden (z.B. Freiarbeit, Wochenplan, …) gefördert.
  • Die Schule legt Wert auf die Zusammenarbeit mit den Eltern, z.B. als Lesepaten, Fachleute …
  • Soziales Lernen
  • Lernen in Projekten (siehe Schulprofil GS )
  • Konzepte zur Förderung der Lesekompetenz: Antolin-Programm, Vorlesewettbewerb, Vorlesestunden für Patenklassen, Kooperation mit Kindergärten und Ortsbücherei, Lesekoffer, Bildungshaus. 
  • Konfessionelle Kooperation im Religionsunterricht der Klassen 1 und 2
  • erweiterte Kernzeitenbetreuung von 7.00 – 8.15 Uhr und von 12.00 – 14.30 Uhr
  • Hort an der Schule bis 17 Uhr.